Öffentliches Baurecht

Das öffentliche Baurecht beschäftigt sich mit jenen Bereichen des öffentlichen Rechts, die Bauvorhaben betreffen. Dabei unterscheidet man zwischen dem Bauplanungsrecht (Normen, die die Bebaubarkeit von Grundstücken regeln) und dem Bauordnungsrecht (Normen, die nähere Vorschriften für einzelne Bauvorhaben regeln wie z. B. Sicherheits- und Gestaltungsvorschriften).

Ihre mögliche Situation als Bauherr

Sie wollen ein neues Haus bauen, Ihr Eigenes erweitern oder sanieren und Ihr Nachbar legt Widerspruch gegen die Baugenehmigung ein. Sie sind gezwungen, die Baumaßnahmen einzustellen. Oder die Behörde erteilt Ihnen keine Baugenehmigung, da Ihr Haus nicht den Festsetzungen des Bebauungsplans entspricht.

Es können viele Probleme auftreten, denen man vorbeugen kann. Sprechen Sie uns an.

Ihre mögliche Situation als Nachbar

Auf Ihrem Nachbargrundstück wird gebaut. Sie sind mit dem fünfstöckigem Gebäude, welches sowohl gewerblichen als auch Wohnzwecken dienen soll, nicht einverstanden, da Sie z. B. Lärmbelästigungen befürchten.

Wir zeigen Ihnen auf, ob und welche Möglichkeiten Sie haben, sich gegen das Bauvorhaben zu wehren.